Schachtschneider Automobile JAKO Energie- und Wasser Potsdam GmbH AOK Nordost DKB eon edis SAP ZAL Pro Potsdam -  Wohnen in Potsdam
Willkommen beim 1. FFC Turbine Potsdam

News | 30.07.2011 | 21:07 Uhr | 1. Mannschaft |

"Turbinen" auch im zweiten Testspiel siegreich


Von Nadine Bieneck


Beide Mannschaften vor dem Anpfiff des Testspiels in Kirchheim/Teck.
Foto: Aferdita Podvorica
Ihr zweites Testspiel innerhalb der Saisonvorbereitung absolvierten die Mannschaft von Trainer Bernd Schröder am heutigen Nachmittag in Kirchheim/Teck.

Dort findet von heute bis noch zum 7. August das 49. Teckbotenpokal-Turnier statt, an dem 24 Mannschaften teilnehmen. Der Vergleich der "Turbinen" mit einer Auswahl des württembergischen Fußballverbandes war der Höhepunkt am heutigen Turniereröffnungstag.

Knapp 600 Zuschauer verfolgten den Vergleich beider Mannschaften, bei dem Turbine-Coach Bernd Schröder nahezu mit seinem kompletten Kader angereist war und auch in der Partie zum Einsatz brachte. Erstmals nach mehrwöchiger WM- und Urlaubspause wieder mit an Bord waren Weltmeisterin Yuki Nagasato und Neuzugang Antonia Göransson, die beide erst am Donnerstagabend wieder in Deutschland geladnet waren, sowie die beiden deutschen WM-Teilnehmerinnen Babett Peter und Bianca Schmidt, die am Donnerstag erstmals wieder mit ihrer Mannschaft in Potsdam trainiert hatten. Mit Patricia Hanebeck, Genoveva Anonma und Chantal de Ridder liefen vier weitere Spielerinnen erstmals im Turbine-Trikot auf, Torhüterin Ann-Katrin Berger hatte bereits beim Testspiel in der Vorwoche debütiert. Sei es ob der in weiten Teilen Neuzusammensetzung des Teams oder der langen Pause für die WM-Teilnehmerinnen - die "Turbinen" brauchten eine Weile, um ins Spiel zu finden. Zuviele Stockfehler und Ungenauigkeiten und daraus resultierende Ballverluste ließen zunächst keinen rechten Fußball aufkommen. "Das hatte nicht viel mit Fußball zu tun", bemängelte Co-Trainer Dirk Heinrichs das Geschehen auf dem Platz. "Da fehlte die Ballsicherheit, das Zusammenspiel, das war nicht zufriedenstellend."

Die Auswahl des WFV unter Leitung von Michael Rentschler hielt gut gegen. Der Coach der vom württembergischen Fußballverband aufgebotenen Auswahl wollte vor allem "mit einem schönen, unterhaltsamen Spiel Werbung für den Frauenfußball machen", hatte er vor dem Anpfiff erklärt. Und in der Tat bekamen die Zuschauer einiges zu sehen. So erzielte Weltmeisterin Yuki Nagasato nach einer knappen Viertelstunde den ersten Treffer des Tages (13.), Babett Peter erhöhte noch vor der Pause per Kopf nach einer Flanke zum 2:0-Halbzeitstand (27.).

Nach dem Wiederanpfiff führte das Potsdamer Trainerteam zunächst einen bunten Wechselreigen durch, anschließend standen auf Potsdamer Seite neun neue Spielerinnen auf dem Platz. Mit einer schönen Soloaktion am 16er erzielte Patricia Hanebeck ihren ersten Treffer im Turbine-Trikot (65.), Chantal de Ridder stand ihr nicht nach und erhöhte zum zwischenzeitlichen 4:0 aus Sicht der Potsdamerinnen (74.). Zum 5:0-Endstand traf schließlich Sandra Starke, die eine Hereingabe von Isabel Kerschowski über rechts mustergültig abnahm und zwischen den Pfosten versenkte (80.).

"Wir haben heute etliche Erkenntnisse gewonnen", resümierte Dirk Heinrichs nach dem Spiel, "insbesondere dass wir im spielerischen Bereich noch jede Menge Defizite haben. Da liegt noch eine Menge Arbeit vor uns." Da kommt das nächste Testspiel genau Recht. Das findet bereits am morgigen Sonntag um 15 Uhr in Braunsbedra (OT Roßbach) gegen eine Auswahl Sachsens statt.

Das Teckbotenpokal-Turnier in Kirchheim/Teck hingegen findet noch bis zum 7. August und somit insgesamt über neun Tage statt. Die 49. Auflage des Turniers ist anlässlich des 100-jährigen Fußball-Jubiläums VfL Kirchheim eine echte Großveranstaltung. Neben dem eigentlichen Fußballturnier gibt es auch ein umfangreiches Rahmenprogramm.

Weitere Informationen
Spielstenogramm
Testspiel

30. Juli 2011
WFV-Auswahl - 1. FFC Turbine Potsdam
0:5 (0:2)
WFV-Auswahl: -
1. FFC Turbine Potsdam: Berger - Schmidt (46. Wiegand), Peter (46. Wesely), Kemme (46. Draws) - Zietz (46. I. Kerschowski), Odebrecht (46. Demann), Hanebeck, Göransson (46. Cramer) - Nagasato (46. Starke), Anonma (46. de Ridder), Mittag (46. Andonova)
Die Tore: 0:1 Nagasato (13.), 0:2 Peter (27.), 0:3 Hanebeck (65.), 0:4 de Ridder (74.), 0:5 Starke (80.)
Gelbe Karten:
Gelb-Rote Karten: -
Rote Karten: -
Schiedsrichterin:
Zuschauer:
Stadion:
Besondere Vorkommnisse: -


Weiterführende Links zum Thema:

Zurück zur letzten Seite Teilen

Weitere aktuelle News aus der Rubrik 1. Mannschaft
21.06.2012 | 11:29 Uhr: Widriges Wetter, willige Wanderer
 
RSS-Service
Turbine-Newsfeed abonnieren
Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann nutzen Sie unseren kostenlosen RSS-Newsfeed. Er benachrichtigt Sie automatisch, sobald es Neuigkeiten auf www.turbine-potsdam.de gibt.
Die letzten Meldungen

Meistgelesen im Monat 12/2014

Meistgelesen in der Saison 2014/15

Zufalls-Meldungen aus der Saison 2014/15




Der 1. FFC Turbine Potsdam wird unterstützt von Hauptsponsor DKB, Deutsche Kreditbank AG, sowie den Premiumsponsoren AOK Nordost, Schachtschneider Automobile, JAKO, EWP, E.DIS, SAP, ZAL und Pro Potsdam!